kopf

 

Startseite     Vitos     Crumstadt     Kirche     Kindergarten     Kontakt

 

Crumstädter Kirche

 

 

 

Unsere Gemeinde von A-Z

 

Gruppen

Veranstaltungen

 

 

 

 

 

 

 

             

Die Evangelische Frauenhilfe Crumstadt stellt sich vor

 

Unsere Frauenhilfe konnte am 06. Juni 2004 ihr 90jähriges Bestehen feiern.

Hervorgegangen aus einem Winterstrickkreis im Pfarrhaus, den Pfarrer Schäfer 1908 ins Leben gerufen hatte, wurde mit Beginn des 1. Weltkrieges am 02. September 1914 ein „Alice-Frauenverein“ gegründet.

 

Die 185 Mitglieder kümmerten sich mit den Nachbargemeinden, zum Beispiel um die Versorgung und Betreuung der Erfrischungshalle für ins Feld fahrende Soldaten am Goddelauer Bahnhof. Für die Soldaten wurden Päckchen an die Front geschickt und die umliegenden Militärlazarette besucht. Auch wurde bedürftigen Menschen im Dorf durch den Verein geholfen.

 

Nach Ende des 1. Weltkrieges wurde der Alice-Frauenverein von Pfarrer Högy einfach in „Evangelischer Frauenverein“ umbenannt.

 

1920 schloss sich der Verein dem Landesverband der Frauenhilfe an und hat sich in der Satzung von 1927 zur Aufgabe gemacht, das evangelisch-kirchliche Leben auf jede Art zu wecken, zu fördern und sich am kirchlichen Leben zu beteiligen.

 

Während des 2. Weltkrieges ruhte die Arbeit des Frauenvereins zum größten Teil.

 

Nach dem 2. Weltkrieg wurde der Verein in „Evangelische Frauenhilfe“ umbenannt. Mit der Umbenennung kam es 1946, angeregt von Pfarrer Walter, zu einer Werbeaktion, nach der der Verein auf 260 Mitglieder angewachsen war.

Die Frauenhilfe beteiligte sich rege am Gemeindeleben (an Basaren, Gemeindefesten, Päckchen-Hilfe für die damalige Partnergemeinde Wülfingerode in den 50er – 80er Jahren.

Einen herben Rückschlag erlitt die Frauenhilfe wegen der Auseinandersetzung um Pfarrer von Riesen.

 

Die Frauenhilfe ist nun über 90 Jahre alt, und leider ist auch das Alter unserer Mitglieder gestiegen und die Mitgliederzahl auf 85 zurückgegangen.

 

Trotzdem ist es noch ein Kreis, der in der Kirchengemeinde einen wichtigen Platz hat.

 

Wir treffen uns wöchentlich (außer im Juli und August) und sind dann 20-25 Frauen um die Einsamkeit im Alter zu bekämpfen.

 

Als Vorsitzende und selbstständige Leitung stimme ich mit den Vorstandsdamen das Programm ab.

Es macht Freude im geselligen Kreis zu Singen, Basteln und vieles mehr zu erleben!

Doch kommt auch Gottes Wort nicht zu kurz. Jedes Treffen endet mit einer kurzen Andacht.

Amalia Frantz

 

 

 

 

 

 © 2004 Ev. Kirchengemeinde Crumstadt